Teamspiele zum kennenlernen

Spiele, und hier vor allem Bewegungsspiele, sind eine gute Hilfe, um neue Schüler/innen zu integrieren und die Klassengemeinschaft zu fördern.Lehrkräfte bekommen die Chance, ihre Schüler/innen besser kennenzulernen.

Teamspiele zum kennenlernen-20Teamspiele zum kennenlernen-46Teamspiele zum kennenlernen-21

Auch Spiele, bei denen sich die Kinder darstellen müssen oder „durch den Kakao gezogen werden” sind nicht gut geeignet.Also Finger weg von Spielen, bei denen schwere Rätsel von einzelnen vor allen Kindern zu lösen sind und dergleichen.Bei all diesen Warnungen darf man den Mut nicht verlieren und einfach daran denken: Die Kinder wie auch die Betreuer müssen dabei Spaß haben.Wenn man sich das im Hinterkopf behält und mit einem gesunden Menschenverstand die Spiele auswählt, kann gar nichts passieren.Die Kinder sitzen sich jeweils gegenüber und fassen beide den Stift gemeinsam an.

Nun sollen sie irgendetwas malen und ihre Namen drunter schreiben.

Wichtig ist, dass sich die Kinder merken, von wem der Ball kam und an wen sie ihn geworfen haben.

Ist der Ball bei allen Kindern gewesen, wirft der Spielleiter den Ball erneut, er muss jetzt die gleiche Runde machen.

Spielt man das Spiel in einem Raum und wählt die Ecken als Aufstellungsorte, kann man es auch zum Aufteilen in bestimmte Gruppen nutzen, z. Hat er das vollendet, hält er das Ende des Fadens fest und wift einem anderen Kind das Wollknäuel zu, welches sich wieder vorstellt. Dieses Spiel kann man fortsetzen, indem der Spielleiter etwas fragt, was er von allen Kindern wissen will (z. Jetzt muss das Wollknäuel wieder aufgewickelt und dabei erzählt werden.

Alle Kinder stehen im Kreis, der Spielleiter hat einen Ball.

Dadurch müssen sie aneinander vorbei kommen, was zwangsläufig zu gewisser Tuchfühlung führt.