Körpersprache von männern beim flirten

Wenn Du Kontakt haben willst: Dein Fisch hängt am Haken.Du hast die volle Aufmerksamkeit Deines Gegenübers.Und zwar betrifft es die so genannten „hilfreichen Glaubenssätze”. Dort lernst Du diese Grundhaltung nicht nur kennen, sondern mit einer Menge an interessanten Menschen auch zu teilen. Und dann achte einmal darauf, was Du an Deinem Körper magst. Und weil dies eine Übung ist, denke ich mir: Übung macht den Meister.

Körpersprache von männern beim flirten-67

Es ist wirklich faszinierend, wie wir Menschen täglich miteinander kommunizieren.Der Mensch verständigt sich über verschiedenste Kanäle.Es wäre eine gute Gelegenheit, das Gespräch zu vertiefen.Beginnt nun gar noch „Dein” Mann Deine Bewegungsmuster (also in diesem Falle von Dir) nachzuahmen, tut er dies unbewusst und zeigt schon eine gewisse Art von Nähe.Attraktiv heißt übrigens NICHT, dass er gewisse Merkmale hat oder nicht hat, die Du oder die Gesellschaft gerade für wichtig halten. Achte zum Beispiel beim Zähneputzen auf die schönen Stellen Deines Körpers.

Meine Erfahrung sagt mir, dass es weniger die Interpretation der Körpersprache ist, die Dir das Flirten ermöglicht, sondern das, was dabei in Deinem Kopf vor sich geht.

Da kannst Du Dir schon denken, dass Du hier nicht landen kannst.

Auch die verschränkten Arme vor der Brust signalisieren, dass kein Interesse besteht. Aus der Sicht eines NLP-Trainers mag die Interpretation von körpersprachlichen Signalen vielleicht keine so gute Idee sein.

In diesem Beispiel bist Du eine Frau, die herausfinden möchte, ob „ihr Mann” Interesse für sie zeigt.

Wendet sich der Mann während seiner Kommunikation Dir zu, besonders wenn noch andere Menschen am Gespräch beteiligt sind, ist dies ein sehr gutes Zeichen.

Auch die Stimme kann Dir Informationen darüber geben, ob Dein Gegenüber glücklich, traurig oder wütend ist.