Körpersprache mann flirten

Wenn Du Kontakt haben willst: Dein Fisch hängt am Haken.Du hast die volle Aufmerksamkeit Deines Gegenübers.In diesem Beispiel bist Du eine Frau, die herausfinden möchte, ob „ihr Mann” Interesse für sie zeigt.

Körpersprache mann flirten-12

Da kannst Du Dir schon denken, dass Du hier nicht landen kannst.Auch die verschränkten Arme vor der Brust signalisieren, dass kein Interesse besteht. Aus der Sicht eines NLP-Trainers mag die Interpretation von körpersprachlichen Signalen vielleicht keine so gute Idee sein.Das Modell von NLP lehrt Dich, Deine Kommunikation mit anderen Menschen jeweils an das anzupassen, was Du mit Deinen Sinnen wahrnimmst.Insofern wäre es eigentlich kontraproduktiv, körpersprachliche Signale zu interpretieren.Und zwar betrifft es die so genannten „hilfreichen Glaubenssätze”. Dort lernst Du diese Grundhaltung nicht nur kennen, sondern mit einer Menge an interessanten Menschen auch zu teilen. Und dann achte einmal darauf, was Du an Deinem Körper magst. Und weil dies eine Übung ist, denke ich mir: Übung macht den Meister.

ERSTENS ist es hilfreich zu glauben, dass ALLE anderen Menschen schon alleine wegen Deiner Art ein natürliches Interesse an Dir und an einem Austausch mit Dir haben. ZWEITENS ist es hilfreich zu glauben, dass Du einen attraktiven Körper besitzt. Wenn das bei Dir (noch) nicht so ist, schlage ich eine kleine Übung vor: Stell Dich vor den Spiegel, nackt, und beobachte Deinen Körper. Mach diese kleine Übung zu einem Bestandteil Deiner Morgenroutine.

Ein verlegenes Lächeln bei der Kommunikation deutet auf eine gewisse Bereitschaft zum Flirten hin oder ist bereits Bestandteil davon.

Eine offene Körperhaltung, womöglich noch mit Dir zugewendetem Blick kannst Du für Dich insgesamt positiv interpretieren.

Das Interesse geht zwar von Dir (als Frau) aus, wird aber nicht erwidert.

Also ist aus meiner Erfahrung heraus entweder sehr viel mehr Mühe nötig, „den Fisch” an den Haken zu bekommen.

Aber wahrscheinlich hast Du Dir beim Lesen des Artikels häufiger gedacht: „Oh, darauf muss ich einmal achten …!