Internet partnersuche Wolfsburg

Dies lobte auch der SPD-Abgeordnete Markus Peschke. Gleichzeitig würden mit dem Verbot, Leiharbeiter als Streikbrecher einzusetzen, im Bereich des größten Missbrauchs „die Tore zugemacht“.Heftige Kritik erntete der Gesetzentwurf dagegen von der Opposition. Sahra Wagenknecht (Die Linke) argumentierte für die Linke komplett gegen das Instrument der Leiharbeit: Sie sei „demütigend“, schaffe Arbeitnehmer zweiter Klasse und befördere eine beständige „Lebensunsicherheit“.Dass dabei zahlreiche Ausnahmen möglich sind, begründete die Arbeitsministerin damit, dass man so die Sozialpartner stärke, die das „Herz der sozialen Marktwirtschaft“ seien. Für die CDU/CSU-Fraktion betonte Karl Schiewerling (CDU/CSU), im Bereich der Leiharbeit habe man es mit regional höchst unterschiedlichen Situationen zu tun: Einerseits gebe es hoch qualifizierte Leiharbeiter etwa im Bereich der Medizin, die in diesen Arbeitsverhältnissen mehr Geld verdienen würden und keines besonderen Schutzes bedürften.

internet partnersuche Wolfsburg-48

Eine Verschlechterung für die Arbeitnehmer befürchtete dagegen Dr.

Christiane Brors, Professorin für Arbeitsrecht an der Universität Oldenburg.

(che/)„Ordnung auf dem Arbeitsmarkt“: Das will die Koalition mit ihrer Neuregelung von Leiharbeit und Werkverträgen erreichen, die der Bundestag am Freitag, 21.

Oktober 2016, mit den Stimmen von Union und SPD verabschiedet hat.

Es sei, so Schiewerling, nun auch Aufgabe der selbst, Zeichen zu setzen und für ein positives Image zu sorgen.

Schiewerling betonte zudem, dass durch den Gesetzentwurf künftig Werkverträge und Leiharbeit besser getrennt seien und ein missbräuchlicher „Spurwechsel“ zwischen beiden Beschäftigungsformen nicht mehr möglich sei.Weil „mancherorts“ in den vergangenen Jahren „in Vergessenheit“ geraten sei, dass die Leiharbeit kein Instrument sein solle, um Stammbelegschaften zu ersetzen, sei die Neuregelung nötig.Nahles nannte als wichtigste Klarstellungen, dass Leiharbeiter künftig nach neun Monaten den gleichen Lohn wie Stammbeschäftigte erhalten sollen und die Höchstverleihdauer bei 18 Monaten liegen soll. Zur ersten Lesung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zur Neuregelung von Leiharbeit und Werksverträgen (18/9232) betonten Union und SPD, künftig würden Leiharbeiter besser geschützt. September 2016, Koalition und Opposition im Deutschen Bundestag heftig gestritten.Die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) führt in ihrer Stellungnahme aus, dass die Verpflichtung zur Zahlung von gehören.