Impro flirten nürnberg Bekanntschaft ludwigsburg

Wer rumsteht und sich Clownbilder von Joan van Hout im Foyer ansieht, will sicher was trinken, und damit das klappt, zaubern wir eine feine Bar dorthin.Zauberhafte Getränke, zauberhafte Künstler, zauberhafte Bilder, ein zauberhafter guter Zweck – aber kein Zauberer weit und breit, dafür überall Clowns! Humor hilft heilen – unter diesem Motto findet die 111. Alle Künstler Innen, die an diesem Abend auftreten, unterstützen mit ihrem Engagement den Verein Clownprojekt e. Wie immer geht am Ende der Hut rum, dieses Mal geht der komplette Erlös hier hin:

Geschmacklich bewegen wir uns ja schon immer auf dem schmalen Grat zwischen Wahnsinn, Koketterie, Transzendentem und Eingemachtem.

Und wer will Nein sagen zu einem richtig guten Eingemachten?

Aber weil er blind war, konnte er sein Tattoo gar nicht sehen.

Und weil er behaart war, konnte auch niemand sonst sein Tattoo sehen!

Alle Schwächen und alle Stärken werden irgendwann zum Vorschein kommen, man lernt viel über sich und den anderen. Leider fällt es nicht jedem leicht, die Spannung eines Flirts und die Nähe, die eine Begegnung bedeuten kann, zuzulassen.

Stattdessen erlebe ich immer wieder Konkurrenzsituationen zwischen Frauen und Männern.Dazu ihre Stimme, die die Straßenmusik rauh erahnen lässt, das Ganze aber inzwischen auch auf knusprig großen Bühnen.Und wehe einer jammert „Aber ich feier doch schon an Silvester, mimimi“. Also in die Röhrendschiens geschlüpft, Riesenkonfetti auf den Dutt geklebt, die Fliege gezwirbelt und die Hummel geschmirgelt – es geht loooooooooos! Ein dunkler Pilz, von netten Tannen gezapft: gerne! Wohlig gesättigt mit wunschlos glücklichen Bäuchlein wenden wir uns dann den weiteren Geschmackssensoren zu, mit denen uns der liebe Gott ausgestattet hat.Hier geht’s zur Stellenausschreibung Retro Ü30 Party im PARKS Nürnberg 2 Areas | Welcomedrink | Musik der 80er, 90er und aktuelle Hits | Erwachsen durch die Nacht Zeit: 21 Uhr Beginn Eintritt: 5,- EUR von bis Uhr, danach 8,- EUR; 5,- EUR Kartenvorverkauf täglich im PARKS Immer an einem Samstag im Monat. Die letzte Rampe im Jahr 2014 und auch der vorletzte Tag des vorliegenden Jahres: uff die Plätze, fertig, Stempel druff!27 ist sie, aus Bonn kommt sie, mit Konstantin Wecker musiziert sie (was sie schonmal grundsympathisch macht), ihr Album nannte sie jüngst „Kopfregal“, und das passt in unsere schicke Runde wie die Faust auf’s Hühnerauge, denn ihr wisst ja: Die Rampensau kennt viele Schubladen, bleibt aber in keiner sitzen.